Gynäkomastie-Operation in Kaunas, Litauen

gynakomastie im ausland
Wählen Sie das Thema:

Kosten einer Gynäkomastie-Operation
Ursachen einer Gynäkomastie
Behandlungsmethoden
Vor einer Gynäkomastie-Operation
Über Gynäkomastie-Operationen
Mögliche Komplikationen
Heilungsprozess nach einer Gynäkomastie-Operation
Kontaktieren Sie uns

Kosten

In der Welt der Medizin ist der Begriff Gynäkomastie recht geläufig, was für die allgemeine Bevölkerung ziemlich neu sein könnte. Gynäkomastie wird als pathologische Veränderung der männlichen Brust definiert, die aufgrund von Drüsenzellen auftritt, die normalerweise nur in kleinen Mengen in der männlichen Brust auftreten. Sie sollte nicht mit der Pseudogynäkomastie verwechselt werden, die sich auf die Vergrößerung des Fettgewebes in der Brust bezieht.

1.800 € / 2.200 CHF

(Gynäkomastie-Operation)
+

500 € / 610 CHF

(Flug und Unterkunft)

Die Kosten für eine Operation beinhalten alle notwendigen Tests, einen 1-2-tägigen Aufenthalt in der Klinik, die Operation, Anästhesie, persönliche Betreuung und Transport während Ihres Aufenthalts.

Die Kosten für Flug und Unterkunft beinhalten Direktflüge zu Vilnius oder Kaunas Flughäfen und 6 Übernachtungen in einem 4-Sterne-Hotel.

Empholene Klinik

NordEstheticsist einer private Klinik für Plastische Chrurgie in Litauen, die von einem talentierten Chirurgen und hochqualifiziertem, medizinischem Personal geleitet wird. Die Klinik ist modern ausgestattet. Erfahren Sie mehr über die NordEsthetics Klinik in Litauen.

Brustverkleinerung im Ausland Brustverkleinerung in Litauen

Ursachen einer Gynäkomastie

Die Entwicklung der Gynäkomastie wird stark mit der Veränderung von Sexualhormonen in Verbindung gebracht. Vor und während der Pubertät treten Veränderungen in diesem Gleichgewicht auf. In männlichen Körpern führt das zu einer hohen Konzentration des weiblichen Hormons Östrogen, das die Entwicklung der Gynäkomastie verursacht. Es sollte betont werden, dass dies eine temporäre Erkrankung ist, die nicht länger als 2 Jahre dauert und nicht zu ernsthaften Sorgen führen sollte.

Auf der anderen Seite gibt es Fälle, bei der eine Gynäkomastie irreversibel ist, und obwohl die Mechanismen ähnlich sind, ist ein erhöhter Östrogenspiegel der Hauptauslöser für die Brustveränderung. Gesundheitsstörungen wie Leberkrankheiten, chronisches Nierenversagen oder Schilddrüsenüberfunktion können auch zu Brustveränderungen führen. Außerdem können Krankheiten der Geschlechtsteile auch zu Gynäkomastien führen, sowie zur Fettleibigkeit.

Weiterhin ist die Vergrößerung des Brustgewebes ein gängiger Nebeneffekt von Medikamenten. Dazu gehören Harntreibemittel mit antiandrogenem Effekt Spironolacton, Kalziumkanalblocker und ACE-Inhibitoren, die bei Bluthochdruck verwendet werden, einige Antibiotika und Krebsmedikamente. Einige illegale organische Substanzen (Marihuana, Heroin) können auch die Bildung von Gynäkomastie beeinflussen.

Da die Gynäkomastie eine psychologisch traumatische Körperveränderung für Männer darstellt, kann es lange dauern, bis der Patient einen Doktor aufsucht. Außerdem wird die Vergrößerung der Brust normalerweise von Schwellungen oder Empfindlichkeit ohne Schmerzen begleitet. Das reduziert bloß die Sorgen über die Relevanz der Probleme, obwohl Gynäkomastie ein Symptom von Brustkrebs sein kann, die während der Konsultation ausgeschlossen werden sollte. Letztes beinhaltet physische Untersuchungen, Mammographien, Leber- und Nierenuntersuchungen und Hormonuntersuchungen im Blut.

Behandlungsmethoden

Nach einer eingehenden Untersuchung wird der Doktor verschiedene Behandlungsmethoden erläutern und die passende für Ihren Fall vorschlagen. Hormontherapien können am Anfang benutzt werden. Diese beinhalten Testosteronersetzungstherapien, bei denen Medikamente den Effekt oder die Metabolisierung von Östrogen beeinträchtigen. Die Behandlung ist effektiver in frühen Stadien; in späteren sind Operationen die bessere Wahl.

Vor der Gynäkomastie

Die Vereinbarung eine operative Reduzierung der Gynäkomastie durchführen zu lassen ist eine sehr persönliche Entscheidung. Mit der Hilfe von plastischen Chirurgen müssen Sie die Hauptrisiken der Prozedur bedenken. Außerdem sollten Sie wissen, was Sie danach erwarten können und wie es Ihren Körper sowie Ihr Leben verändern wird.

Wenn die geplanten Resultate Ihre Erwartungen erfüllen, können Sie die Vorbereitungen für die Operation starten. Während dieser werden Ihnen eine Menge Fragen zu früheren Gesundheitsproblemen und Medikationen gestellt werden, zu Aspekten Ihres Alltags und den Gründen zur Gynäkomastieoperation.

Ärzte werden mit Ihnen besprechen ob Sie eine Vollnarkose oder lokale Anästhesie bevorzugen. Weiterhin werden vor der Operation einige Tests durchgeführt werden, um Ihren allgemeinen Gesundheitszustand festzustellen. Um die Vergrößerung des Drüsen- und Fettgewebes der Brust beurteilen zu können, müssen Sie sich eventuell einer Mammographie unterziehen. Schlussendlich wird Ihnen empfohlen werden, Ihre Ernährung umzustellen, Vitamine einzunehmen und dass Sie mit dem Rauchen aufhören.

Über Gynäkomastieoperationen

Die Prozedur selbst ist recht simpel. Sie dauert anderthalb Stunden. Natürlich gibt es Variationen der Länge der Prozedur, aber das hängt hauptsächlich von der Schwere der Gynäkomastie ab. Der Einschnitt wird am Rand der Areole (die dunkle Fläche der Brustwarze) oder im Achselhöhlenbereich durchgeführt. Dann wird das überflüssige Drüsengewebe entfernt. Wenn eine große Menge Fettgewebe vorliegt, kann die Prozedur mit einer Fettabsaugung kombiniert werden. In Fällen mit einer starken Vergrößerung der Brüste wird die Entfernung von Hautbereichen empfohlen. Dadurch werden dir Brustkonturen natürlicher und fest. Der letzte Schritt ist die Einführung einer Drainage, die dazu da ist, Flüssigkeiten abfließen zu lassen und Schwellungen, Schmerzen und Infektionen zu vermeiden.

Mögliche Risiken nach einer Gynäkomastieoperation

Wie bei allen chirurgischen Eingriffen gibt es Komplikationsrisiken. Diese beinhalten vorübergehende Hypoästhesie (reduziertes Empfindlichkeit) der Brustwarzen, Hämatome oder Serome, die gängig bei Patienten mit hohem Blutdruck und beim Nehmen von Aspirin sind. Auch können die Brüste asymmetrisch oder die Konturen unregelmäßig werden und das Drüsen- und Fettgewebe kann wiederkehren.

Behalten Sie im Hinterkopf, dass jeder Fall individuell ist und eingehende Untersuchungen und Bedacht erfordert. Das bedeutet, dass für den einen Patient ein Hormonersatz genug sein kann, während der andere eine plastische Operation benötigt.

Heilungsprozess nach einer Gynäkomastieoperation

Die postoperative Phase ist sehr wichtig, da Sie den Erfolg der Operation stark beeinflusst. Symptome wie Schwellungen und Blutergüsse sind normal. Wenn diese Ihren Alltag einschränken, können Medikamente sehr hilfreich sein. Für die Verschreibung von Analgetika kontaktieren Sie Ihren Doktor und verwenden Sie diese genau wie angegeben. Tragen Sie eine elastische Bandage oder ein Gewand für mehrere Wochen um den Operationsbereich vor Dehnungen und Schmerzen zu bewahren. Sie sollten auch auf Geschlechtsverkehr, intensiven Sport und starke Sonneneinstrahlung verzichten, die die Farbe des Operationsbereichs verändern kann. Sie müssen geduldig sein, da sichtbare Resultate erst nach 2 oder 3 Monaten erkennbar werden und die Sichtbarkeit der Narbe hauptsächlich von der Pflege während der postoperativen Phase und der Heilungsfähigkeit Ihres Körpers abhängt.

Lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag für eine plastische Operation in Litauen machen!

Kontakt