Brustverkleinerung in Kaunas, Litauen

Brustverkleinerung in Kaunas, Litauen
Wählen Sie das Thema:

Kosten einer Brustverkleinerung in Litauen
Wer kommt dafür in Frage?
Vorbereitung auf die Brustverkleinerung
Brustverkleinerungstechniken
Heilungsprozess
Komplikationen
Kontaktieren Sie uns

Kosten einer Brustverkleinerung

Brustkonturenprozeduren werden von Männern und Frauen verschiedener Altersgruppen und klinischen Hintergründen gewünscht. Obwohl dieser Bereich der Chirurgie als kosmetischer betrachtet wird, wird ein Großteil der Operationen durchgeführt, um ernste medizinische Erkrankungen und Störungen zu behandeln.

2.300 € / 2.800 CHF

(Brustverkleinerungsoperation)
+

500 € / 610 CHF

(Flug und Unterkunft)

Die Kosten für eine Operation beinhalten alle notwendigen Tests, einen 1-2-tägigen Aufenthalt in der Klinik, die Operation, Anästhesie, persönliche Betreuung und Transport während Ihres Aufenthalts.

Die Kosten für Flug und Unterkunft beinhalten Direktflüge zu Vilnius oder Kaunas Flughäfen und 6 Übernachtungen in einem 4-Sterne-Hotel.

Empholene Klinik

NordEstheticsist einer private Klinik für Plastische Chrurgie in Litauen, die von einem talentierten Chirurgen und hochqualifiziertem, medizinischem Personal geleitet wird. Die Klinik ist modern ausgestattet. Erfahren Sie mehr über die NordEsthetics Klinik in Litauen.

Brustverkleinerung im Ausland Brustverkleinerung in Litauen

Wer sollte eine Brustverkleinerung in Erwägung ziehen?

Alle Frauen, die an einer symptomatischen Makromastie leiden, können von dieser Operation profitieren. Diese Störung bezieht sich auf eine signifikante Vergrößerung der weiblichen Brust, die mit physischen oder psychologischen Symptomen einhergeht. Erstes beinhaltet Ausschläge, Nacken-, Rücken-, Kopfschmerzen und Neuropathien der oberen Extremitäten durch Büstenhalter, während der psychologische Stress, Selbstbewusstseinsprobleme, unerwünschte Aufmerksamkeit oder sogar Belästigungen mit sich zieht und es unmöglich macht, bestimmte Kleidungen zu tragen.

Männer können auch an einer Vergrößerung der Brüste leiden (Gynäkomastie). Wenn der Grund für eine solche Körperveränderung keine Veränderung im Hormonhaushalt ist, kann eine Brustfettabsaugung oder -reduktion das Problem lösen. Die richtige Prozedur wird nach einer genauen Untersuchung des Brustgewebes ausgewählt.

Brustverkleinerungen können eine Behandlungsmethode sein, wenn die Frau an ungleich großen Brüsten leidet. Normalerweise wird dies während der Pubertät festgestellt, aber in diesem Lebensabschnitt wird davon abgeraten, solch eine Prozedur durchführen zu lassen.

Vorbereitungen für eine Brustverkleinerung
Was passiert, nachdem Sie zur Operation zugestimmt haben?

Es ist wichtig einen Chirurgen zu finden, dem Sie vertrauen und bei dem Sie sich wohl fühlen. Vor der Prozedur wird der Chirurg Ihre Brüste vermessen und Fotos von Ihnen aus verschiedenen Winkeln machen. Ein großes Augenmerk wird dabei auf die Form Ihrer Brüste und der Position der Brustwarzen und Areolen gelegt. Sie sollten eine klare Vorstellung davon haben, wie signifikant die Änderungen sein sollen.

Später wird eine Beratung durchgeführt, um wichtige Informationen zu bekommen. Sie werden zu früheren und gegenwärtigen Gesundheitsstörungen, Medikamenten, die Sie nehmen und Allergien gegen Nahrungsmittel und Medikamente befragt. Nebenbei ist es wichtig, Komplikationen zu erwähnen, die Sie bei früheren Operationen hatten. Sie können diese Dinge zuhause aufschreiben, um für beide Seiten Zeit einzusparen.

Vor der Brustverkleinerung

Wie bei jeder Operation darf der Patient für 2 Monate vorher nicht rauchen, um Hautnekrose zu vermeiden, da diese zu sichtbaren Narben führen kann, die zusätzliche Operationen nötig machen. Ein Chirurg wird Ihnen eventuell auch empfehlen, Gewicht zu verlieren oder damit aufzuhören, bestimmte Medikamente zu nehmen.

Um das beste Resultat zu erreichen, werden Sie sich auch ein paar Labortest unterziehen müssen. Normalerweise gehört dazu ein komplettes Blutbild, Blutgerinnungstests und Urinproben, aber in einigen Fällen auch mehr. Das hängt von den physischen Faktoren des Patienten ab, wie z.B. Alter, Gewicht und allgemeiner Gesundheitszustand.

Was passiert während einer Brustverkleinerungsprozedur?

Nach einer präzisen Untersuchung Ihres Falls wird ein Doktor auswählen, ob eine horizontale oder vertikale Reduktion die beste Wahl für Sie ist. Die erste Methode wird bei den meisten Patienten angewandt. Das liegt an der Möglichkeit die Brust in allen Positionen zu verkleinern. Signifikante Resultate werden erreicht, wenn die Brüste hängen, da die Anhebung der Brustwarzen von 16 bis 20cm reicht. Allerdings wird die Prozedur für die Narben kritisiert, die sie hinterlässt und dem Abflachen der Brustkonturen.

Die Vorteile einer vertikalen Brustverkleinerung sind die minimalen Narben und eine rundere Form. Die Operation wird für jüngere Patienten empfohlen, die nur eine moderate Makromastie haben, da vertikale Brustreduktion die Brustgröße weniger stark verkleinert. Außerdem ist die Prozedur schwerer, wenn eine Brustasymmetrie vorliegt.

Während der Prozedur wird eine Vollnarkose angewandt. Der folgende Schritt ist ein Schnitt der Haut. Ihre Haut wird an 3 Stellen eingeschnitten:

  • Um die Brustwarzen herum - reduziert die Größe um 42 bis 45mm.
  • Vertikaler Einschnitt vom unteren Rand der Brustwarzen zur Brustfalte.
  • Horizontaler Einschnitt entlang der Brustfalte.

Wenn eine vertikale Reduktion angewandt wird, wird der dritte Schnitt nicht gemacht. Später wird das überschüssige Fett- und Brustgewebe und die Haut entfernt und die Brust nach oben versetzt.

Was ist nach der Operation zu erwarten?

Normalerweise werden Drainagen in die Einschnitte verlegt, um die Bildung von Seromen nach der Operation zu vermeiden. Nach einer Woche sollten Sie einen Chirurgen aufsuchen, um die Nähte und Drainagen entfernen zu lassen. Außerdem wird angeraten für etwa 2 Monate einen weichen BH zu tragen.

Schwellungen, Blutergüsse und Schmerzen sind normale Empfindungen nach jeder Operation. Brustverkleinerungen sind dabei keine Ausnahme. Diese Symptome sollten nicht mit Ihrem Alltag kollidieren. Allerdings könnten in einigen Fällen Medikamente sinnvoll sein. Obwohl das Gefühl unangenehm sein wird, sollten sie vorsichtig kleinere Übungen von kurzer Dauer durchführen. Andererseits sollten Bewegungen wie Bücken, Anheben und Belastungen vermieden werden.

Narbenbehandlungen mit einer Massage und Kakaobutter oder Narbencreme werden für 2 Wochen nach der Operation empfohlen, bis es keine offenen Wunden mehr gibt.

Was sind mögliche Komplikationen einer Brustverkleinerung?

Obwohl Brustverkleinerungen als sicher angesehen werden, gibt es immer ein Komplikationsrisiko. Nebeneffekte der Anästhesie oder Blutungen können während der Operation auftreten. Ein guter allgemeiner Gesundheitszustand und Details zum medizinischen Verlauf haben einen großen Einfluss auf die Vermeidung solcher Probleme. Abgesehen davon kann Ihnen der Chirurg dazu raten, vor der Operation für Sie selbst Blut zu spenden.

Nach der Operation gibt es ein Infektionsrisiko. Um dieses zu mindern, werden orale Antibiotika verschrieben. Weiterhin kann in seltenen Fällen ein permanenter Gefühlsverlust der Brustwarzen und eine Asymmetrie der Brüste auftreten.

Lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag für eine plastische Operation in Litauen machen!

Kontakt